Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Abend
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
    Dienstag, 26. Juli 2022, 20:05 Uhr
    Dienstag, 26. Juli 2022, 20:05 Uhr

    Reden über Deutschland – mit Paul Brandenburg

    • In den Altmedien ist jeder Vergleich tabu und auch in den freien Medien scheuen sich viele, die ihn privat schon längst so bezeichnen, auch öffentlich von Faschismus zu sprechen. Ist das klug oder ein Fehler? Müssen wir den neuen Faschismus als solchen benennen oder hält das Tabuwort nur unnötig viele Menschen ab, sich der Realität zu stellen? Wir haben Prominente und Experten befragt. Vor allem aber habe ich mit Ihnen live diskutiert, den Hörern von Kontrafunk.

    Kommentare
    DeepestBlue
    Wir hatten in Deutschland den Nationalsoziali smus Als Faschisten haben die sich nie gesehen.
    Deshalb würde ich die Frage so beantworten:Wir haben vielleicht in Buntland keinen Faschismus, aber ganz sicher schon sehr viel Sozialismus!

    Wuffi
    wer hier NICHT von faschismus spricht betreibt euphemismus vom feinsten ich könnte auch mussolini zitieren ( der erfinder ) aber das was HIER läuft ist faschismus vom allerfeinsten !
    und am lachhaftesten sind die welche meinen das wäre zu hart ( halte mich noch zurück^^ )
    würden wir ALLE sie nurnoch beim namen nennen "faschistoide vollnazis" wären die ganz schnell weg aber NEIN sie lassen sich VON DENEN noch als nazis beschimpfen......kopfschüttel

    Distantview
    Vielen Dank für das äußerst anregende Gespräch mit Norbert Bolz. Sein sympathischer, intelligenter Optimismus ist großartig, und endlich sagt einmal ein kluger Mensch, daß die Unterscheidung zwischen Links und Rechts (wenn es nicht gerade um korrektes Verhalten im Straßenverkehr geht) sinnlos und hemmend ist. Bitte mehr von solchen Gesprächen, sie sind notwendig, regen an und machen gute Laune!

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.