Das Radio des bürgerlichen Mittelstands
Erstausstrahlung: Donnerstag, 10.11.22, 06:05 Uhr

Kontrafunk aktuell vom 10. November 2022

Im heutigen Kontrafunk aktuell spricht Benjamin Gollme mit dem Journalisten Peter Hahne über die Wahlen in den USA. Hahne sieht in Ron DeSantis eine ernste Konkurrenz für Donald Trump. Die AfD-Europaabgeordnete Christine Anderson vermutet Vetternwirtschaft bei der europäischen Impfstoffbeschaffung und fordert die Offenlegung von Verträgen und Kommunikation. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis warnt vor dunklen Zeiten, und die Medienschau dreht sich unter anderem um die Fußball-WM in Katar.

Kommentare
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Selten hat mir jemand so aus der Seele gesprochen wie die Fürstin.
Ortelsburg
Diese Klimakleber sind so präsent, daß ich zunehmend Falsches lese: Bei einer eingeblendeten Werbung statt "Kleiden Sie sich ökologisch" lese ich "Kleben Sie sich ..."
Rominte van Thiel
Bei den Klimaklebern kann ich gar keine konkreten Ziele erkennen. Deswegen halte ich sie für eine Sekte - allerdings der irrsinnigen Art, mehr so in Richtung Savonarola oder Wiedertäufer.
Auf einem Video war zu sehen, wie in einem englischen Supermarkt die "Erleuchteten" systematisch Milch verschüttet haben. Was sollte das bedeuten? Milchviehhaltun g verstößt gegen Tierrechte? Oder pupsen die Kühe zu viel? Oder sollen alle Engländer Veganer werden? Man sieht daran, daß es nicht nur in Deutschland Bekloppte gibt.
Übrigens: Bisher war es in Museen schlimmstenfall s Kartoffelbrei. Ich vermute, daß es im Zuge der Eskalation bald Fäkalien sein werden.

eisenherz
Die Wahlen in den USA.
Die Umfragen in Deutschland zum Wahlverhalten treffen in der Regel das spätere Wahlergebnis ziemlich genau.

Solche Umfragen gibt es in den USA selbstverständlich auch, gerade in den USA.
Und vor den in Rede stehenden Wahlen haben alle Wahlprognosen einen großen Erfolg der Republikaner prognostiziert. Das war nun allerdings nicht so.

Liegt da nicht der Verdacht von Wahlfälschungen nahe?

Ortelsburg
Auch bei Ihnen ist mehrfach vom "Erdrutschsieg" die Rede. Das ist einfach ganz und gar unlogisch. Hinunterrutsche n kann doch höchstens der Verlierer! Ein Erdrutsch ist negativ. Plumps, der Verlierer sitzt nun im Dreck. Wer siegt, steigt höher. Ich weiß nicht, wer diesen in sich widersprüchlichen Terminus erfunden hat. Jedenfalls geistert er seit Jahren durch den Journalismus. An das Wort "Gipfelstürmersieg" hätte man sich wohl nicht getraut, außerdem klingt es ebenfalls "beknackt".

Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.

  • Kontrafunk aktuell vom 6. Februar 2023
    06.02.2023 06:05

    In der Ausgabe vom 6. Februar spricht Andreas Peter mit dem Neuropsychologen Wolfgang Meins über das Thema psychische Störungen bei Gewalttätern mit Migrationshintergrund. Mit dem Juristen und Privatdozenten Ulrich Vosgerau wird die Frage eines Sondertribunals für russische Kriegsverbrechen in der Ukraine erörtert. Der österreichische Gynäkologe Christian Fiala erläutert, weshalb das Gesundheitssystem in Österreich vor dem Kollaps steht. In seinem Kommentar äußert sich der ehemalige Präsident des Deutschen Lehrerverbands Josef Kraus über den Fachkräftemangel, und in der Medienschau beleuchtet Tom Wellbrock das verstrichene Ultimatum der CDU-Parteispitze an Hans-Georg Maaßen, aus seiner Partei auszutreten.

  • Wochenrückblick vom 4. Februar 2023
    04.02.2023 06:05
  • Kontrafunk aktuell vom 3. Februar 2023
    03.02.2023 06:05

    In der Ausgabe vom 3. Februar spricht Benjamin Gollme mit dem ehemaligen Vorsitzenden des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin Dr. Andreas Sönnichsen über Impfschäden und Behandlung. Um das Transgender-Handbuch der Deutschen Telekom geht es im Interview mit der Publizistin Birgit Kelle. Mit der leitenden Redakteurin des „Stichpunkt-Magazins“, Christiane Borowy, sprechen wir über Meinungsfreiheit, und die Medienschau dreht sich um die Vogelgrippe.

  • Kontrafunk aktuell vom 2. Februar 2023
    02.02.2023 06:05

    In der Ausgabe vom 2. Februar spricht Benjamin Gollme mit dem ehemaligen „Bild“-Journalisten Ralf Schuler über Meinungsfreiheit und seinen Weggang vom Axel-Springer-Verlag. Südamerika-Korrespondent Alex Baur berichtet über den missglückten Brasilien-Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz. Mit dem Autor und Publizisten Hauke Ritz geht es um Russlands Kriegsgründe, und die Medienschau dreht sich um Klimakleber auf Langstreckenflügen.

  • Kontrafunk aktuell vom 1. Februar 2023
    01.02.2023 06:05

    Dürfen in der Schweiz beschlagnahmte Gelder reicher Russen an die Ukraine abgegeben werden? Darüber spricht Moderator Gernot Danowski in der Sendung vom 1. Februar mit dem Schweizer Rechtsprofessor Marcel Alexander Niggli. Der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, wurde aufgefordert, aus seiner Partei, der CDU, auszutreten. Unter anderem wird ihm Antisemitismus vorgeworfen. Bei „Kontrafunk aktuell“ nimmt er Stellung zu den Vorwürfen. Der Fotograf und Blogger Roger Letsch erzählt von den neuesten Twitter-Files und davon, was sich unter Musk bei dem Kurznachrichtendienst geändert hat. Die Publizistin Cora Stephan spricht in einem Kommentar über die „German Angst“. Und Tom Wellbrock hat eine von Verteidigungsbereitschaft strotzende Medienschau aufbereitet.

  • Kontrafunk aktuell vom 31. Januar 2023
    31.01.2023 06:05

    In dieser Ausgabe von „Kontrafunk aktuell“ spricht Marcel Joppa mit der US-Korrespondentin Susanne Heger über das kürzlich bekannt gewordene Video eines Pfizer-Mitarbeiters, das den Pharmakonzern in einige Schwierigkeiten gebracht hat. In einem Interview mit dem Journalisten Thomas Oysmüller geht es um die vergangene Landtagswahl in Niederösterreich und die Niederlage der sogenannten Volksparteien. Der österreichische Hausarzt und Autor Dr. med. Günther Loewit prangert das Versagen von Politik und Wissenschaft während der Corona-Krise an, und er berichtet über den Corona-Alltag in seiner Praxis. In einem Kommentar des Journalisten Thomas Fasbender geht es schließlich um die verbale Aufrüstung in Deutschland rund um den Ukraine-Krieg.

Konto CHF
IBAN: CH72  0900 0000 1591 2773 8
BIC: POFICHBEXXX

Konto EUR
IBAN: CH43  0900 0000 1591 2777 5
BIC: POFICHBEXXX